• CoJuKi_Coburg_1.png

Kindergottesdienst-Einlagen gespendet

 

Ein Jahr war die letzte Spendenübergabe an den Verein „Hilfe für das behinderte Kind“ her, doch die Kinder des Kindergottesdienstes Heldritt hatten wieder einiges an Geld gesammelt. Am letzten Kindergottesdienst vor der
Sommerpause luden daher die Betreuer und Kinder den Verein CoJuKi (Verein zur Unterstützung der Klinik für
Kinder und Jugendliche Coburg e.V.) ein, der diesmal als Spendenempfänger ausgewählt wurde.  

Gerne kam Herr Reinhard Schaller (Vorstandsmitglied u. Schatzmeister) der Einladung nach und erzählte den
interessierten Kindern, welche Projekte, auch mit dem Geld der letzten Spende im Jahr 2015, umgesetzt wurden
und welches Projekt mit der neuen Spende unterstützt werden soll.

Nachdem alle Fragen beantwortet wurden, übergaben die Kinder den Scheck über 1.400 Euro. Selbst die Kinder
waren beeindruckt, wie viel Geld sie im Laufe des Jahres gemeinsam in ihrem Sparschwein gespart haben.

Reinhard Schaller nahm den Scheck dankend entgegen.

Coburger Tageblatt, 3.April 2017


BENEFIZVERANSTALTUNG

Ballett und Zumba: Kinder tanzen für Kinder

Coburg - "Kids forKids" hieß es am Samstag in der CoJe des Stadtjugendrings: Die Gruppen von Ninis Tanzfabrik hatten ein buntes Programm gestaltet, um Kindern zu helfen, denen es nicht so gut geht. Der Erlös der Veranstaltung ging an die Kinderstation des Klinikums Coburg.


Egal, ob Montags-, Dienstags- oder Donnerstagsgruppe: Die jungen Tänzer von "Ninis Tanzfabrik" begeisterten ihr Publikum in der CoJe. [Foto: Jens Gundermann]

Geboten wurde das komplette Tanzspektrum, vom klassischen Ballett über Zumba bis Hiphop. Moderiert wurde die Veranstaltung von Julia Bach (Radio Eins). Die Zumba Kids Hiphop tanzten zu "Halleluia" und "Bailando", anschließend zeigten die Kleinsten inMama Baby Fitness zurMusik "Addicted To You", dass auch Babys und Mamas fit sein dürfen. Das Kinderballett zur Musik "Planet Earth Forever" beschloss den ersten Block der Tänze.

Im zweiten Block trat die Die Montagsgruppe der Baby Class auf zurMusik "Mambo Jambo", die Donnerstagsgruppe der Baby Class schloss sich zur Musik "Let It Go!" an. Den Schluss dieses Programmteils machte die Montags-Hiphop-Gruppe mit "Move Like A Pro".

Weiter ging das Programm mit der Dienstags-Hiphop- Gruppe ("24K Magic") sowie mit der Zumbagruppe vom Freitag ("Music en la Disco"). Die Gruppe vom Donnerstag zur Musik "Firehouse" schloss sich an. Zu sehen waren auf der Bühne außerdem die Ginga Mittwochsgruppe zur Musik "La morditita" und die Zumba Montagsgruppe zur Musik "Zumbe Zumbe".

EineModenschau für Kinder, gesponsort von einer großen Textil-Kette, lockerte das Programm auf. Die Musical Kids brachten mit dem "Fliegerlied" ihr Publikumauf andere Gedanken, die Zumba Kids Hip Hop durften zu "Atemlos" vor dem großen Finale noch einmal ihr Können zeigen.

Am Ende überreichte Nini Beyersdorf 500 Euro an den Förderverein CoJuKi des Klinikum Coburgs. Vorsitzender Ulrich Schamberger nahm den Scheck entgegen. jg

>> Artikel hierzu im Coburger Tageblatt vom 03.04.2017

Kinderspielzimmer des Klinikums im neuen Gewand


Rotary Club Coburg spendet 7.995 € an den Förderverein der Kinderklinik

Coburg – Mit insgesamt 7.995 € hat der Rotary Club Coburg den Förderverein der Kinderklinik, CoJuKi e.V., unterstützt, damit das Spielzimmer der Kinderklinik erneuert werden konnte. Angeschafft werden konnte ein komplett neues Mobiliar und einige Kinderspielgeräte, die nun einladen zum Spielen. Ein Betrag von 1.495 € stammt dabei aus dem City-Run Coburg. Unter dem Motto xGesunde Kinder laufen für kranke Kinderx hat der Rotary Club Coburg für jedes startende Kind unter 14 Jahre einen Betrag von 5 € für CoJuKi e.V. zur Verfügung gestellt. xMit dem Geld können wir ein Kinderlächeln auf die Gesichter zaubern, weil nun in kindgerechter luftiger Atmosphäre ein Spielzimmer in neuem Gewand entstanden istx, freut sich der Pastpräsident des Rotary Club Coburg, Berthold Lendner. Gerade für Kinder, die sich im Klinikum wegen einer Behandlung aufhalten müssen, ist es wichtig, einen Platz zum Spielen und entspannen zu haben, damit die Genesung positiv voranschreiten kann. xMit dem neuen Spielzimmer ist für uns ein Traum in Erfüllung gegangen, den Kindern den Aufenthalt in Klinikum so angenehm wie möglich zu gestalten - Eine Aufgabe, der sich der Förderverein CoJuKi. Sehr gerne gewidmet hat. Das Spielzimmer dankbar angenommen von den Kindern. Wir sind dem Rotary Club Coburg für seine großzügige Unterstützung sehr dankbarx, berichtet der Vorsitzende des Fördervereins CoJuKi, Dr. Ulrich Schamberger stolz.


Foto: von links Dr. Ulrich Schamberger, Vorsitzender des Fördervereins CoJuKi e.V., Dr. Dr. Peter Dahlem, Chefarzt der Kinderklinik, Berthold Lendner, Pastpräsident des Rotary Club Coburg und Andreas Kücker, CityRunCoburg

>> Artikel hierzu in der Neuen Presse Coburg vom 03.07.2014

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok